Zwei Eigenschaften erfolgreicher Menschen

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum viele Menschen erfolglos bleiben und nur ein Bruchteil wirklich erfolgreich ist? Woran kann das liegen?

Das notwendige Wissen ist für alle vorhanden. Für alle stehen die gleichen Informationen bereit. Jeder hat die gleichen Chancen. Aber wo liegt der Unterschied?

Haben erfolgreiche Menschen weniger Misserfolge? Wohl kaum. Sind erfolgreiche Menschen einfach schlauer als der Rest? Eher unwahrscheinlich. Oder sind doch magische Kräfte im Spiel? Auch das bezweifle ich.

Aber was macht diese kleine erfolgreiche Gruppe anders als der Rest? Welche Glaubenssätze verfolgen sie? Lange habe ich mich mit dieser Frage beschäftigt. Dutzende Bücher habe ich zu diesem Thema gelesen. Auf zwei entscheidende Eigenschaften bin ich gestoßen.

Das Tolle daran, jeder kann sich diese Eigenschaften aneignen.

1. Erfolgreiche Menschen haben ein brennendes Verlangen nach Erfolg. Sie haben sehr gute Gründe, warum sie unbedingt Erfolg haben müssen. Diese Gründe führen sie sich immer wieder vor Augen. Es ist so etwas wie ihr innerer Antrieb. Es geht nicht darum, ob sie das Ziel erreichen, sondern wann!

Die Gründe können stark variieren. Bei den einen handelt es sich um materielle Dinge, die sie unbedingt besitzen müssen. Die anderen tun es für die Freiheit und finanzielle Unabhängigkeit. Sie gehen gerne auf Reisen und genießen den wahren Lifestyle.

Es kann sich aber auch um Dinge handeln, die sie nicht mehr haben wollen. Sie möchten keinen Boss mehr, der ihnen jeden Tag sagt, was sie tun und lassen sollen. Sie möchten nicht jeden Tag von 9-17 Uhr ihre Zeit im Büro absitzen, Akten hin und her schleppen und auf den Feierabend warten. Sie möchten ihr Leben und ihre Zeit selbst gestalten.

Erfolglose Menschen kennen ihre Gründe nicht und geben bei den ersten Misserfolgen auf.

Die zweite erfolgsentscheidende Eigenschaft ist gewaltig. Es ist eine Eigenschaft, die man sich immer wieder vor Augen führen muss. Es ist ein Glaubenssatz.

2. Erfolgreiche Menschen glauben nicht an Misserfolge, sondern nur an Resultate. Auf jedes Handeln folgt ein Resultat. Wenn sie mit dem Resultat nicht zufrieden sind, dann gehen sie zum Ausgangspunkt zurück und verändern ihn so lange, bis das gewünschte Resultat eintrifft.

Jedes Handeln in unserem Leben bewirkt ein Resultat. Wir können jedes Resultat selbst beeinflussen, indem wir unser Handeln ändern.

Erfolgreiche Menschen wissen bereits, dass sie ihr Ziel erreichen, die Frage ist nur wie und wann. Aber sie werden es erreichen, komme was wolle.

Die „Komme-was-wolle“-Einstellung ist der entscheidende Grund zwischen den erfolgreichen und erfolglosen Menschen. Es besteht ein signifikanter Unterschied darin, ob sie etwas nur ausprobieren oder um jeden Preis erreichen werden.

Wenn Sie sich diese zwei Eigenschaften verinnerlichen, dann können Sie nur Erfolg haben. Etwas anderes ist schlichtweg nicht möglich.

Auch die zweite Eigenschaft können Sie sich aneignen. Streichen Sie das Wort „Misserfolg“ aus Ihrem Wortschatz. Erfolgreiche Menschen können mit diesem Wort nichts anfangen. Es existiert nicht.

Thomas Edison, der Erfinder der Glühbirne, wurde nach 999 vergeblichen Versuchen, die Glühbirne zu erfinden, Folgendes gefragt: Möchten Sie es tatsächlich auf 1.000 Misserfolge kommen lassen? Darauf antwortete er: Warum Misserfolge? Es waren keine Misserfolge. Ich kenne jetzt 999 Wege, wie man die Glühbirne nicht erfindet.

Bis dahin,

Raphael Knoche

PS: Ich würde mich freuen, wenn Sie mir ein Kommentar hinterlassen würden. Vielen Dank!

5 Comments

  • Cindy

    Reply Reply 8. April 2015

    Diese Worte sind mir absolut nicht fremd.Wenn man im Leben weiß was man will und wo man hin will erreicht man auch alles.Das Problem heute ist, das diese Gesellschaft zu Leistungsorientiert geworden ist und das in einem Tempo der absolut nicht mehr normal ist.In kurzester Zeit soll man die Flut von Informationen verarbeiten können und am besten auch noch anwenden können aus dem Ganzem.Deshalb scheitern viele auch an diesem Tempo. Und manchmal frage ich mich muss ich wirklich da mithalten.

    Denn ich finde es als junger Mensch schon schlimm genug,dass man genau wissen muss was man später werden will. Ich persönlich finde es entwickelt sich im Laufe des Lebens.Warum dann der starke Druck und von der Bildung von heute will ich gar nicht erst reden ,die so sehr in die Schraubzwänge genommen wird.

    Auch erfolgreiche Internetmarketer fahren Rückschläge ein,nur sie brechen bloß nicht ein wie andere ,das ist nun mal Ihr Rezept. Weil sie wieder aufstehen und nach vorne schaun, sie wollen einfach nicht stehen bleiben.

    Schließlich sagt man nicht umsonst viele Wege führen nach Rom und so ist es auch mit dem Erfolg. Man braucht einfach Geduld und das in einer Zeit wo es an Unmöglichkeit grenzt,wo das Leben einfach zu schnell lebig geworden ist.

    viele Grüsse, Cin

  • Marlene

    Reply Reply 2. April 2015

    Danke für die aufmunternden Worte. Ich habe sie mir gleich ausgedruckt, um sie immer und immer wieder zu lesen und zu verinnerlichen. Sie machen tatsächlich richtig Mut, man darf die Hoffnung nie verlieren. Es ist wahr, man muss die Wege, die zu negativen Resultaten geführt haben, einfach verbessern, optimieren, und dranbleiben. Wenn man hartnäckig genug am gewünschten Erfolg dranbleibt, wird er eines Tages wahr. Nie aufgeben!

    Von Herzen lieben Dank, viele Grüsse, Marlene

  • Astrid Wolf

    Reply Reply 2. April 2015

    die Worte machen Mut…. also: dranbleiben – dranbleiben – dranbleiben

    …ich werden die Worte verinnerlichen.

    Viele Grüsse
    von Astrid

  • anna-schiffer

    Reply Reply 2. April 2015

    das sind wahre Worte… so eindeutig und leicht gesprochen…

    …bedanke mich von Herzen dafür und werde sie mir zu eigen machen.

    mit Herzlichen Grüssen Anna

  • Christine

    Reply Reply 23. Oktober 2014

    Das ist ein sehr toller Beitrag! Er motiviert und regt zum Nachdenken an. In meiner Arbeit als Karriereoach und Autorin sind das wesentliche Fundamente für den Erfolg.
    Alles Gute
    Christine Richter

Leave A Response

* Denotes Required Field